Ernährung 

In unserer Küche legen wir großen Wert auf gesunde vollwertige Gerichte. Morgens bereiten wir in den Gruppen das Frühstück, die Mittagsmahlzeit bereitet eine unserer Köchinnen in unserer Einrichtung zu.

Beim Einkauf und bei der Zubereitung der Speisen beachten wir die Grund­sätze der Vollwert­er­nährung. Gemüse, Obst und Getreide stammen überwiegend aus der Region und aus biologisch-dynamischer Landwirtschaft und haben ihre natürliche Saison: Erdbeeren im Frühjahr, Wurzelsalate im Winter. Sie werden mit frischen, nicht bereits verarbeiteten Zutaten (keine Convenience-Produkte) zubereitet.

Wir verwenden kalt ge­presste Öle, Biomargarine und Bio­butter anstatt raffinierte Öle, handelsübliche Margarine und Butter. Auf Weißmehl und handelsüblichen  weißen Zucker verzichten wir ganz. Zum Einsatz kommt stattdessen frisch vermahlenes Vollkornmehl, möglichst wenig Rohrohrzucker, Agavendicksaft und Honig.

Nicht zuletzt sind wir bestrebt, möglichst zu jeder warmen Mahlzeit saisonale Rohkost zu servieren – was ohnedies dem kindlichen Instinkt entgegen kommt. Die überschaubare Anzahl der zu verköstigenden Kindern ermöglicht es, sporadisch Wildkräuter- und Wildgemüsegerichte in den Speiseplan zu integrieren, bspw. Pasta mit Bärlauch­pesto, Mürbteigtaschen mit Giersch-Frisch­käse-Füllung oder Brennesselquiche.