Ein Tag in unserem Kindergarten

Morgens ab 7:00 Uhr beginnt unser Kindergartentag. Die ankommenden Kinder sind schnell in ihr Spiel vertieft. Körbe mit Steinen, Holzstücken und Muscheln stehen bereit, um Kaufmannsläden auszustatten. Aus einem Tisch, Stühlen und farbigen Tüchern entsteht ein Piratenschiff, ein Transportwagen oder für die Tiere ein Stall. In den Wiegen schlafen noch die Puppenkinder, die nun geweckt und umsorgt werden. Es wird gemalt oder sich verkleidet und Theater gespielt. 

 

Andere Kinder helfen der Erzieherin, das gemeinsame Frühstück vorzubereiten. Es werden Brötchen geformt oder Haferflocken gequetscht, Brot bestrichen oder Äpfel geschnitten, Teller und Tassen gezählt und auf dem Tisch verteilt. Währenddessen arbeitet die andere Erzieherin an einer sinnvollen Tätigkeit, bei der die Kinder nach Belieben mitwirken können. Denn Kinder in diesem Alter lernen nicht durch abstrakte Erklärungen, sondern durch Beobachtung und Nachahmung. Daher ist uns ein bewusster Umgang mit den Nachahmungskräften des Kindes ein großes Anliegen. Eine Erzieherin näht bspw. ein Kissen fertig oder repariert mit einigen Kindern einen Puppenwagen.

 

Je nach Wochentag gibt es am Vormittag auch künstlerische und handwerkliche Aktivitäten wie Aquarellmalen, Werken und gemeinsames Backen. 

 

Zum Frühstück setzen wir uns an einen jahreszeitlich gedeckten Tisch. Wenn die Kerzen entzündet und der Tischspruch gesagt ist, beginnen alle gemeinsam mit dem Essen.

 

Danach geht es zurück ins Spiel – was vor dem Frühstück angefangen wurde, wird weitergeführt; anderes entsteht ganz neu. Einige Kinder helfen, den Frühstückstisch abzuräumen.

 

Bevor es dann in den Reigen geht, räumen alle fleißig die Dinge zurück an ihren Platz: Tücher werden gefaltet, Bänder zusammengerollt, Stifte einsortiert, Holztiere ins Regal zurück gestellt. 

 

Anschließend geht es in den Garten. Dort kann mit den Erzieherinnen je nach Jahreszeit gegraben, gepflanzt, geerntet oder das Laub zusammengerecht werden. Andere Kinder spielen im Bambuslabyrinth oder im Holzhaus Verstecken, fahren mit dem Bollerwagen über das Meer oder errichten Sandburgen. 

 

Mit großem Appetit und frisch gewaschenen Händen geht es dann ans Mittagessen, das im Kindergarten von unseren Köchinnen täglich frisch und aus biologisch-vollwertigen Zutaten zubereitet wird. 

 

Danach beginnt die Mittagsruhe für die jüngeren Kinder im kuschligen Holzbettchen im Schlafraum. Die Älteren lauschen einem Märchen, ruhen, basteln oder spielen im Garten.

 

Nachdem die Kleinen ausgeschlafen haben, gibt es eine gemeinsame kleine Stärkung mit Obst und anschließend wird die restliche nachmittägliche Zeit bis zum Abholen mit Freispiel im Garten verbracht. 

 



 

Kontakt:

06324-820189

Ohliggasse 70a

67454 Haßloch

waldorfkindergarten.hassloch

@gmail.com

 

Sprechzeiten:

zwischen 7:00-16:00 Uhr nach telefonischer Absprache

 

Bankdaten:

VR-Bank Mittelhaardt eG

IBAN: DE49 5479 0000 0001 4959 25

BIC: GENODE61SPE

 

Mitgliedschaften: 

Vereinigung der Waldorf-kindergärten

Paritätischer Wohlfahrts-verband